Zum Hauptinhalt springen

DGNB-Zertifikat Platin für das Verwaltungsgebäude IB.SH in Kiel

Foto: Bernadette Grimmenstein

Zum Jahresende 2023 hat das Verwaltungsgebäude der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) in Kiel das DGNB-Zertifikat in Platin für nachhaltige Büro- und Verwaltungsgebäude erhalten. Es ist in dieser Gebäudeklasse das erste mit Platin ausgezeichnete Gebäude Schleswig-Holsteins. Platin entspricht im Bewertungssystem der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen der höchsten Zertifizierungsstufe.

Der repräsentative Neubau für das zentrale Förderinstitut des Landes Schleswig-Holstein vervollständigt das neue Stadtquartier an der Hörn, dem innerstädtischen Hafenbecken in Kiel. Der Eingangsbereich des Gebäudes wird durch eine Staffelung von öffentlichem, halböffentlichem und privatem Raum definiert und schafft Transparenz und Offenheit unter Berücksichtigung der besonderen Sicherheitsanforderungen. Die Wegeführung leitet die Besucherinnen und Besucher vom Haupteingang über den offenen Innenhof und das Foyer direkt zum Ufer der Hörn und inszeniert den besonderen Bezug des Gebäudes zum Wasser.

Während für die Außenfassade des Gebäudes Klinker im typischen Rotton der Region genutzt wird, kommt im Innenhof ein heller Klinker zur Anwendung. Die Fassade wird durch tief ausgeführte, umlaufende Fensterlisenen gegliedert, die zu einem wechselvollen Spiel von Licht und Schatten führen.

Der Verwaltungsneubau ist das erste Gebäude in Kiel, das Wasser der Förde über eine Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen nutzt.

> zur Baudokumentation der IB.SH
> zum Projekt

Team: Christian Pelzeter (verantwortlicher Partner und Projektleitung), Irina Rolser (Planungsleitung), Jan Giesen, Andrea Trachbrodt, Anja Weinreich, André Wollmann, Mine Böker (BIM-Koordinatorin)

Foto: Bernadette Grimmenstein